Trübes Aquariumwasser – Warum? Was tun?

Mit der Frage „warum ist mein Aquariumwasser trübe“ mussten sich wahrscheinlich die meisten Aquarianer schon einmal auseinandersetzen. Trübes Aquariumwasser ist zum einen natürlich ein ästhetisches Problem, kann aber unter Umständen auch konkrete Gefahr für die Gesundheit der Aquarienbewohner bedeuten. Im Folgenden möchte ich auf die häufigsten Formen von Wassereintrübungen im Aquarium eingehen und jeweils Lösungen zur Ursachenbekämpfung aufzeigen.

Trübes Aquariumwasser: Gelbe / bräunliche Trübung 

Die aus meiner Erfahrung am häufigsten vorkommende Trübung ist die goldgelbliche- / bräunliche Trübung.  Diese Art der Einfärbung entsteht für gewöhnlich aufgrund eins hohen Anteils an im Wasser gelösten Huminsäuren und Fulvosäuren, welche oftmals von Wurzelholz oder von abgekochtem Torf, ins Wasser abgegeben werden. Überdies können auch andere natürliche Dekoelemente wie Seemandelbaumblätter oder Erlenzapfen eine Huminsärequelle darstellen.

trübes Aquariumwasser: Schwarzwasserfluss im peruanischen Regenwald

Schwarzwasserfluss im peruanischen Regenwald

Die gute Nachricht ist, dass durch Huminsäure eingefärbtes, sog. Schwarzwasser keinerlei Gefahr für die Fische im Aquarium darstellt. Im Gegenteil, viele Aquarienfische sind ursprünglich in tropischen Schwarzwasserflüssen beheimatet (z.B. Rio Negro = Schwarzer Fluss) und fühlen sich im humingesäuerten Wasser pudelwohl. Der natürliche Ursprung der dunkel gefärbten Flüsse liegt beispielsweise in den humushaltigen Böden und Mooren der Regenwälder, welche sich im fließenden Wasser lösen.

Wenn du die Einfärbung aus ästhetischen Gründen dennoch verringern möchtest, empfehle ich die Dekoelemente (z.B. Wurzeln) aus dem Aquarium zu entnehmen und in einem separaten Gefäß mehrere Tage zu wässern und das Wasser so lange zu wechseln, bis es sich nicht mehr einfärbt, bzw. die verantwortlichen Stoffe gänzlich aus der Wurzel ausgespült sind.

Persönlich rate ich allerdings dazu die gelb-bräunliche Huminsäure-Trübung beizubehalten, einige Fische werden dies mit intensiver wirkenden Färbungen danken.

 

Gelbe / bräunliche Trübung
Ursachen:

  • Huminsäure ausgehend von:
  • Wurzelholz
  • Torf (Bodengrund)
  • Seemandelbaumblätter
  • Erlenzapfen o.ä.
Lösungen:

  • Wasserwechsel
  • Wurzeln / Dekomaterial wässern und auswaschen

Grüne Trübung des Aquariumwassers (Algen im Aquarium)

Grün getrübtes Wasser entsteht in der Regel aufgrund einer übermäßigen Algen- / Schwebealgen-Konzentration im Wasser. Schwebealgen entstehen bei sehr hoher Nährstoffdichte im Wasser, welche im Aquarium zumeist aufgrund von Pflanzendünger und Futterresten entsteht. Die Einstrahlung von direktem Sonnenlicht begünstigt außerdem das Algenwachstum und sollte daher vermieden werden.

Um der grünen Brühe Herr zu werden sollte man einen Wasserwechsel durchführen und dabei möglichst viele Algen entfernen, im Nachgang sollte kein oder deutlich weniger Dünger verwendet und Sonneneinstrahlung vermieden werden.

Grüne Trübung
Ursachen:

  • Schwebealgen aufgrund von:
  • zu hoher Dünger- / Nährstoffkonzentration
  • Sonneneinstrahlung
Lösungen:

  • Wasserwechsel
  • Dünger vermeiden / stark reduzieren
  • Standortwechsel um Sonneneinstrahlung zu vermeiden
  • Verwendung von EasyLife AlgExit (s.u.)

Meine Empfehlung gegen Grünalgen:

* Preis wurde zuletzt am 15. März 2020 um 20:35 Uhr aktualisiert

Weiße Trübung des Aquariumwassers

Eine weiße Trübung des Aquariums indes, deutet auf vermehrte Bakterien-Aktivität hin. Gerade in den ersten Wochen, der sog. Einfahrzeit des Aquariums, wenn sich verschiedene Bakterienarten sprunghaft im Wasser vermehren tritt dieser Trübungseffekt häufig auf. Wenn sich die Trübung während des Einfahrens des Aquariums auftritt und noch keine Fische im Becken sind, kann einfach abgewartet werden bis sich der Bakterienhaushalt einpendelt und sich das Problem von selbst löst. Wenn sich zum Zeitpunkt der Eintrübung allerdings Fische im Aquarium befinden ist Eile geboten, denn die Bakterien verbrauchen einen Großteil des Sauerstoffs im Wasser, was zur echten Gefahr für den Fischbesatz werden kann.  In diesem Fall sollte zuerst ein großer Teil des Wassers gewechselt und durch frisches, sauerstoffreiches Wasser ersetzt werden. Außerdem kann über eine Pumpe Luft zugeführt und das Wasser auf diese Weise mit Sauerstoff angereichert werden.

Weisse Trübung
Ursachen:

  • erhöhte Bakterienaktivität (z.B. während des Einfahrens des Aquariums)
Lösungen:

  • Ohne Fische im Aquarium: Abwarten bis Trübung von selbst verschwindet
  • Mit Fischen im Aquarium: Dringend Wasserwechsel durchführen!
  • Externe Sauerstoffzufuhr mit Pumpe!

Trübes Aquariumwasser durch Schwebeteilchen und Partikel

Wenn im trüben Wasser schwebende Partikel erkennbar sind, dann ist davon auszugehen, dass die Filterleistung beeinträchtigt ist und Pflanzenreste und Mulm nicht mehr ausreichend ausgefiltert werden können. In diesem Fall sollte der Filter gereinigt, bzw. das Filtervlies gewechselt und zudem ein Teilwasserwechsel durchgeführt werden, bei welchem Mulm und Schwebstoffe abgesaugt werden. Eine weitere potentielle Ursache kann zudem nicht oder unzureichend gewaschener Bodengrund sein, der Kleinstpartikel und Staub ins Wasser abgibt.

Schwebeteilchen-Trübung
Ursachen:

  • Schwebeteilchen aus Pflanzenresten oder Mulm
  • Schwebeteilchen aus nicht ausreichend gewaschenem Bodengrund
  • Filterkapazität zu gering
  • Filter verschmutzt
Lösungen:

  • Mulm absaugen
  • Wasserwechsel
  • Filter säubern oder Filtervlies austauschen
  • Bodengrund säubern

Zusätzliche Maßnahme gegen trübes Aquariumwasser

Darüber hinaus kann eine weitere Maßnahme gegen trübes Aquariumwasser der Einsatz eines speziellen Wasseraufbereiters sein. Tetra CrystalWater beispielsweise befreit das Aquariumwasser schnell und effektiv von Trübungen aller Art und schafft kristallklares Wasser.

* Preis wurde zuletzt am 30. August 2018 um 16:17 Uhr aktualisiert

  • Bereits nach zwei bis drei Stunden sichtbare Ergebnisse
  • Anwendbar bei allen KH-Werten
  • Fische und Pflanzen fühlen sich wohler

Mein Blogartikel zu den wichtigsten Wasserwerten im Aquarium könnte dich auch interessieren!

 

 

 

 


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare