Wie pflegt man ein Aquarium im Urlaub? 🌴

Wie pflegt man ein Aquarium im Urlaub? Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Damit du diese unbesorgt und in vollen Zügen genießen kannst, sollten am heimischen Aquarium einige Vorkehrungen getroffen werden, so dass es einige Zeit ohne deine tägliche Pflege auskommt. Im Allgemeinen sind die Vorbereitungen für eine ein bis zweiwöchige Urlaubsreise unkomplizierter als man vielleicht annehmen würde. Ein gesundes Aquarium ist ein funktionierendes Mini-Ökosystem, das einige Zeit gut ohne äußere Eingriffe zurechtkommen kann. Um Dein Aquarium sicher durch die Ferienzeit zu bringen, im Folgenden einige Tips und Hinweise für die Aquarienpflege während Deiner Abwesenheit.

Checkliste für die Aquarienpflege während des Urlaubs:
  • Möglichst Aquariensitter organisieren und diesem die Pflege erklären
  • Elektrische Anlagen und Verbindungen prüfen
  • Technik checken und Filterdurchfluss sicherstellen
  • Aquarium abdecken wg. Verdunstung
  • Wasserwerte prüfen
  • Temperaturschwankungen und Sonne vermeiden
  • Keine neuen Bewohner od. technische Veränderungen vor dem Urlaub
  • Wasser wechseln (ca. 30%) und Bodengrund reinigen
  • Zeitschaltuhr (Beleuchtung) und Futterautomat programmieren und testen
 

Aquarium im Urlaub pflegen – beste Option: Haus- und Aquariensitter

Gerade bei längeren Reisen werden oftmals Freunde, Nachbarn oder Bekannte damit beauftragt hin und wieder zu Hause nach dem rechten zu sehen. Sie gießen die Pflanzen und leeren den Briefkasten. Wenn ein solcher Haussitter eh eingespannt wird, so bietet es sich natürlich an, diesen auch um die Betreuung des Aquariums zu bitten. Im Allgemeinen lassen sich Beleuchtung und Fütterung mit Zeitschaltuhren und Fütterungsautomaten komplett automatisieren. Dennoch lassen sich gewisse Rest-Risiken nicht komplett ausschließen. Ein Haus- und Fischsitter kann alle paar Tage die reibungslose Funktion der elektrischen Geräte wie Heizung, Filter und Belüftung überprüfen und sicherstellen, dass alles in Ordnung. Beispielsweise dass kein Wasser aus dem Aquarium austritt, oder dass keine Krankheiten während der Abwesenheit im Becken ausgebrochen sind.

Sollte die Pflegeperson kein erfahrener Aquarianer sein, so empfiehlt es sich einige Tage vor der Abreise die wichtigsten Handgriffe gemeinsam durchzugehen und sie vom Aquariensitter selbst unter Deiner Aufsicht durchführen zu lassen. Zusätzlich können die wichtigsten Maßnahmen und Daten für die Pflegeperson als Notiz hinterlassen und zur Vermeidung von Überfütterung die täglichen Futterrationen vor-portioniert werden. Unerfahrene Fischsitter neigen nämlich oft dazu, zu viel Futter zu geben, was schnell zur Gefahr für Wasserqualität und Fische werden kann.

Einen Beispiel-Pflegeplan fürs Aquarium sowie eine Pflege-Checkliste hier für Dich als PDF zum kostenlosen Download:

 Download: Aquarium Pflegeplan und Checkliste 

 

Allgemeine Urlaubsvorbereitungen

Damit die Aquarientechnik während des Urlaubs durchgehend funktioniert, sollte diese vor der Abreise nochmals gründlich überprüft werden. Der Ansaugkorb des Filters sollte gereinigt und feine Filtermaterialien wie Schaumstoffpatronen oder Vliese sollten unter fließendem Wasser ausgewaschen werden, damit eine Verstopfung des Filters während der Urlaubszeit ausgeschlossen ist. Steckverbindungen, Beleuchtung und Zeitschaltuhr zur Steuerung der Beleuchtungszeit sollten überprüft und offene Aquarien sollten gerade während der warmen Jahreszeit abgedeckt werden, um einen übermäßiges sinken des Wasserstandes aufgrund von Verdunstung zu vermieden.

Auch zum fehlerfreien Betrieb des Heizstabes ist es nötig, den Wasserstand nicht zu stark absinken zu lassen. Frei nach dem Motto „never change a running system“, sollten kurz vor der Abreise (ca. 2-3 Wochen) keine gravierenden Eingriffe in die Aquarientechnik oder die Flora und Fauna des Aquariums mehr vorgenommen werden. Man weiß nie welche Auswirkungen der Austausch einzelner technischer Komponenten oder die Einführung neuer Tiere und Pflanzen auf die Abläufe des Aquariums hat. Aus diesem Grund sollten Änderungen und Eingriffe immer eine Weile lang beobachtet und im Ernstfall rückgängig gemacht werden können.

 

Wasserwerte frühzeitig prüfen

Um die Wasserqualität des Aquariums während deiner Abwesenheit konstant zu halten, solltest du frühzeitig vor Deiner Abreise beginnen die Wasserwerte zu checken. Bestenfalls bereits 4 Wochen vorher, um auch allmähliche Veränderungen bzw. Verschlechterungen der Werte registrieren und ausräumen zu können.

 

Temperaturschwankungen und Sonneneinstrahlung vermeiden

Für die Wahl des Standortes des Aquariums gilt generell und damit natürlich umso mehr während deiner Abwesenheit: Ein Aquarium sollte nicht zu nah an Heizungen und Öfen oder in Durchzugs-Bereichen aufgestellt werden, um heftige Schwankungen der Umgebungstemperatur zu vermeiden. Direkte Sonneneinstrahlung sollte ebenfalls aus Gründen der Temperaturerhaltung und des übermäßigen Algenwachstums vermieden werden.

 

Wasserwechsel

Vor dem Urlaub sollten gute 30% des Wassers gewechselt und durch frisches ersetzt werden, welches mit einem bewährten Wasseraufbereitungsmittel (Empfehlung: Tetra AquaSafe) behandelt wurde.

Achte für das Aquarium im Urlaub darauf, dass Scheiben und Dekoration möglichst nicht komplett von Algenbewuchs befreit sind, da einige Fischarten die Algen während der Urlaubszeit gerne als wertvolle zusätzliche Futterquelle verwenden.

 

Fütterung des Aquariums im Urlaub

Aquarium im Urlaub pflegen: Antennenwels als Algenfresser

Aquarium im Urlaub: Für Algenfresser sollte der Algenbewuchs als zusätzliche Nahrungsquelle während die Urlaubszeit im Becken verbleiben.

Kurztrips und Wochenendurlaube halten gesunde, ausgewachsene und gut genährte Fische problemlos ohne Fütterung aus.

Für längere Urlaube sollte eine Pflegeperson oder ein Futterautomat die Versorgung der Aquarienbewohner sicherstellen. Wie bereits erwähnt neigen unerfahrene Fischsitter oft dazu, es mit den Fischen zu gut zu meinen und zu viel Futter zu geben. Eine Fütterung am Tag reicht während der Urlaubszeit normalerweise völlig aus. Um die richtige Futtermenge sicherzustellen hilft es die täglichen Rationen für die Pflegeperson vorab zu portionieren. Wenn man einen Futterautomat neu angeschafft hat empfiehlt es sich die Fütterung mit dem Gerät vorab zu testen. Stimme die Futterportionen auf die Größe und Anzahl der Fische im Aquarium ab. Damit vermeidest du, dass Futterreste im Becken verbleiben, welche die Wasserqualität beeinträchtigen könnten.

 

 

 

Empfehlenswerte Futterautomaten

JUWEL EasyFeed Futterautomat

19,90 €*29,90 €inkl. MwSt.
*am 28.09.2017 um 17:03 Uhr aktualisiert

Eheim 3581 Futterautomat

31,50 €*inkl. MwSt.
*am 21.10.2017 um 20:33 Uhr aktualisiert

Grässlin Futterautomat Rondomatik 400

54,87 €*inkl. MwSt.
*am 28.09.2017 um 17:02 Uhr aktualisiert

 

 

Längere Urlaube und Abwesenheitszeiten

Auch längere Urlaube müssen mit den richtigen Vorbereitungsmaßnahmen überhaupt kein Problem für Dein Aquarium darstellen. Wenn du mehrere Wochen oder gar Monate verreist bist, kannst du ggfs. keinem Nachbarn oder Freund guten Gewissens den Pflegejob aufs Auge drücken. In diesem Fall bietet es sich an, die Fische aus Deinem Aquarium herauszufangen und sie bei befreundeten Aquarienbesitzern in Pflege zu geben. Örtliche Aquarienvereine können bei der Suche nach Pflege-Aquarien ebenfalls Hilfe leisten.

Damit die Wasserpflanzen die lange Urlaubszeit unbeschadet überstehen, sollte unbedingt die per Zeitschaltuhr gesteuerte Beleuchtung angeschaltet bleiben. Damit der Bakterienhaushalt im Wasser ungestört bleibt, sollten außerdem Heizstab und Filter in Betrieb bleiben. Bevor du nach Deiner Rückkehr die Fische wieder ins Becken einsetzt, solltest du auf alle Fälle die Wasserqualität testen. Nimm auf Basis des Tests ggfs. einen Wasserwechsel und Reinigungsarbeiten vor. Im Vergleich zu so manchem vierbeinigen Haustier muss ein Aquarium folglich keinen Hinderungsgrund für längere Reisen und Urlaubsperioden darstellen.

 

Tetra EasyBalance – reduziert die Anzahl der nötigen Wasserwechsel während der Urlaubszeit 

Tetra EasyBalance reduziert der Reinigungsaufwand und die Anzahl der nötigen Wasserwechsel für das Aquarium im Urlaub. Der Wasseraufbereiter stabilisiert die wichtigsten Wasserwerte und optimiert die Wasserqualität über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten. Der ideale Helfer für längere Urlaubsperioden.

* Preis wurde zuletzt am 28. September 2017 um 17:22 Uhr aktualisiert

 


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare